Woman at Work_edited.jpg
individuelle Zahngestaltung für Deutschlands Norden

Individuelle Zahngestaltung für Deutschlands Norden

Moin 33c.jpg

            : : Moin : :

Mein Name ist Torben Friedrichsen ZTM

  Geschäftsführer der zahnkruse Laborbetriebs e.K.

Seit über 40 Jahren bekennt sich das zahnkruse-Team zu überzeugenden Leistungen.
Neue Techniken , neue Materialien , neue Methoden
haben immer wieder neue Möglichkeiten eröffnet
In modernen Laborräumen fertigen wir für Sie Zahntechnik der Extraklasse

Natürlich: Made in Hamburg

Oberstes Ziel der ästhetischen Zahn-Heilkunde sind schöne und gleichmäßige

Zähne, die eine Harmonie zum Gesicht und zum Mund des Patienten bilden

Das Zusammenspiel der Mimik und des Lichteinfalls spielen eine bedeutende Rolle,

wenn es darum geht natürlich wirkende Zähne zu schaffen

Zahnersatz den man sieht aber nicht als solchen erkennt

Unser Qualitätsanspruch beinhaltet neben der professionellen
und termingerechten Fertigung von Zahnersatz ,
ein lückenloses Dienstleistungsspektrum , welches wir immer wieder
auf die individuellen Anforderungen unserer Kunden abstimmen

Wenn der Kunde zurückkommt und nicht das Produkt

Partnerschaft , Zuverlässigkeit und Flexibilität kennzeichnen die Langlebigkeit
der von uns produzierten Dental-Prothetik.
Das Streben nach einer partnerschaftlichen Beziehung
ist dabei für uns maßgebend.

Seien Sie uns willkommen !

Mein Name ist ZTM: Torben Friedrichsen
Prüfung eines Röntgen

Warum ist (kann) eine computergestützte 3D-Implantatplanung sinnvoll (sein) ?

 

Die Computergestützte 3D-Technologie hat ohne Übertreibung den Einsatz von Zahnimplantaten revolutioniert. Die optimale Vorbereitung auf das Einsetzen
von künstlichen Zahnwurzeln macht die chirurgische Implantation sicher, präzise und für den Patienten sehr schonend.
   Genaue Diagnostik im Vorfeld

ist entscheidend für den Behandlungserfolg von Zahnersatz mit Implantaten.

 

 

 

 

 

Eine künstliche Zahnwurzel ist nur dann so belastbar und stabil wie eine natürliche Zahnwurzel, wenn sie fest im Kieferknochen verankert ist
Deshalb werden für die computergestützte 3D-Implantatplanung zunächst Röntgenaufnahmen mittels der digitalen Volumentomografie ( DVT) oder Computertomografie ( CT) angefertigt, die genaue Informationen über Knochen-
qualität, Knochenvolumen und Dichte liefern.
Mit Hilfe einer speziellen Software können anschließend alle anatomischen Strukturen
im Operationsgebiet wie Knochen, Kieferhöhlen, Weichgewebe, Blutbahnen und Nerven

dreidimensional dargestellt werden

CT Bild Frontz_edited.jpg
CT Bild Prämolar_edited.jpg
digitalPlan1_edited.png
individuelle Zahngestaltung für Deutschlands Norden