Jeder Zahn muss unglaublich viel leisten

Wir zerkleinern im Laufe unseres Lebens riesige Mengen
der verschiedensten Nahrungsmittel.
Dabei sind die Kräfte, denen ein Zahn wiederstehen muss,
zwischen 15 und 30kg, im Extremfall bis zu 80kg stark.
Dies einige tausendmal am Tag.

Daher sind die gesunden Zähne von Natur aus
entsprechend gut + stark konstruiert.

Der Zahnschmelz, die äußerste Schicht der Zahnkrone,
besteht aus der härtesten Substanz des menschlichen Körpers.
Hauptbestandteile sind phosphor- und kohlensaurer Kalk, der
durch Einlagerung von Fluor seine besondere Härte erreicht.

Die stärksten Schmelzschichten finden wir auf den Kauflächen
und den Schneidekanten. An den Kauflächen findet man zudem
feine Rinnen, sogenannte Fissuren, die sich in
die Tiefe des Schmelzes fortsetzen.

Das Zahnbein (Dentin) bildet die Hauptmasse des Zahnes
und ist vom Aufbau dem Knochen ähnlich.

Es bildet im Inneren einen Hohlraum für das Zahnmark :
die Pulpa hat die Aufgabe den Zahn zu ernähren.
Sie ist stark durchblutet.
Laienhaft wird sie als Nerv bezeichnet.

Das Zahnfach (Alveole) ist die Vertiefung im Kieferknochen,
worin der Zahn beweglich durch elastische Faserbündel
aufgehängt ist.

Krone

Zahnfleisch

Zahnwurzel

Implantat

Knochen

 

                                                   Sie haben die Wahl
Wenn ein oder mehrere Zähne wiederhergestellt werden müssen, haben Sie die Option,

sich zwischen einem
> konventionellen Zahnersatz und einer
> Implantat Therapie zu entscheiden.

Was sind die Hauptunterschiede
Bei einer konventionellen Methode müssen die beiden gesunden Nachbarzähne abgeschliffen werden, um darauf eine Brücke befestigen zu können. Dies führt zu einem Verlust von natürlicher Zahnoberfläche. Außerdem überträgt die Brücke keine Kaukräfte auf den
Kieferknochen im Bereich der Zahnlücke, so dass auch ein Knochenschwund auftreten kann.

Das Dentalimplantat ersetzt die Wurzel des ursprünglichen Zahns, während die gesunden Nachbarzähne intakt bleiben, ohne abgeschliffen werden zu müssen. Funktionalität und
optisches Erscheinungsbild gehen Hand in Hand.

Eine implantatgetragene Restauration sieht aus wie ein natürlicher Zahn, es gibt keinen sichtbaren Unterschied und es ist keine spezielle Sonderpflege erforderlich.

 

 

Anschließend wird ein Pfosten (Aufbauteil) in das Implantat eingeschraubt, auf dem der
„neue Zahn“ wie eine herkömmliche Zahnkrone fest verankert wird.
Das Implantat nimmt anstelle der Zahnwurzel den Kaudruck auf und leitet ihn schonend in den Kiefer ein. Die stabile Verankerung einer Implantat-Prothese erlaubt Ihnen, eine höhere Kaukraft auszuüben und dadurch wieder alle Speisen zu sich nehmen zu können.  
Beim Sprechen ist die Prothese nicht mehr störend, und Sie können wieder nach Herzenslust lachen.

Implantate bieten die technischen Voraussetzungen für einen dauerhaften Zahnersatz.

Wie lange sie Ihnen Freude machen, hängt ganz wesentlich von Ihnen selbst ab.

Denn durch Ihre sehr sorgfältige Mundhygiene beugen Sie Entzündungen vor, die Ihre Implantate gefährden könnten.

MEIN

 Augenmerk gilt Qualität, Perfektion, Präzision,schlauen Lösungen zum fairen Preis.

Selbst wenn kein eigener Zahn

mehr vorhanden ist und

ausreichend Knochen

zur Verfügung steht, kann

stabil implantiert und

sehr ansprechend versorgt

werden. 

Wichtig ist eine profunde

Aufklärung und eine 

präzise Vorplanung in medi-

zinischer wie technischer Hinsicht. 

Kosmetik und Statik sind in gleichem Maß zu berück-

sichtigen, damit eine Brücke auf 6 Implantaten, wie

oben abgebildet, viele, viele Jahre Ihren Ansprüchen

gerecht werden kann und Aufwand und Erfolg sich

lohnen werden. Bei guter Mundhygiene und steter

zahnärztlicher Kontrolle sicher ein Erfolgsmodell.

      Implantate gehören heute zum Standdard-repertior der Zahnärzte in Deutschland. Aber Voraussetzung für eine wirklich erfolgreiche prothetische Versorgung ist die Aufklärung bzgl. der Machbarkeit und hernach eine gute Planung der technisch gesicherten Möglich-keiten und eines wirklichen Tragekomforts.

Zahnärzte und Zahntechniker planen und gestalten gemeinsam

und das sehr erfolgreich und immer in der alleinigen Verantwortung der Zahnärzte

Zusammen zur besonderen Leistung

Unser Team hält sich wie selbstverständlich fit - fit in jeder Hinsicht

Ihre Praxisleistung ist abhängig von einer gut funktionierenden Teamfitnes

wir sind auf dem höchsten Kenntnis-Stand der zahnärztlichen Technik

wir sind gut im Zuhören und in der Umsetzung Ihrer Ansprüche

Zusammen zur besonderen Leistung

  • Facebook Social Icon
  • Twitter Social Icon
  • Google+ Social Icon

zahnkruse labor eK

präzision & ästhetik
ZTM Torben Friedrichsen e.K.

Curslacker Neuer Deich 66
21029 Hamburg-Bergedorf

Tel. 040 7200700

info@zahnkruse.de

www.zahnkruse,de

© 2019 zahnkruse Labor e.K..

 Erstellt + Bildgestaltung  Wix.com, Inc